MOBILE & STATIONÄRE SCHLAMM-ENTWÄSSERUNG

Zur Schlammentwässerung von Kommunal- und Industrieschlamm setzen wir hochwertige Zentrifugen und Kammerfilterpressen ein.

 

 

Zentrifugen:

Unsere Zentrifugen arbeiten nach dem 2-Phasen-Prinzip, in der Regel mit Gegenstromantrieben.


Die Feststoffteile werden in diesem System dank großer Zentrifugalkräfte schnell und effektiv von der flüssigen Phase getrennt. Die Zentrifuge bewirkt, dass sich der Feststoff an der Trommelwand absetzen kann, während die flüssige Phase separiert auf der anderen Seite austreten kann.


Das Resultat ist ein großer Ertrag entwässerten Schlammes und eine nahezu feststofffreie Flüssigkeit. Der Abscheidegrad des Feststoffes ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren. Dabei spielen die variable Drehgeschwindigkeit und die Größe der Zentrifugen (Länge, Durchmesser) eine entscheidende Rolle.

 

Kammerfilterpressen:


Kammerfilterpressen arbeiten diskontinuierlich mit Druckfiltern zur Fest – Flüssig Trennung. In den Filterkammern wird mittels Pumpen das Medium mit 16 bar Druck gegen die Filtertücher gepresst. Die Flüssigkeit geht durch die Filtertücher und verlässt die Presse über Ablaufkanäle. Die festen Teile bleiben am Filtermittel zurück und bilden den Filterkuchen. Kammerfilterpressen sind vielseitig einsetzbar, wir verwenden diese fast gänzlich zur Entwässerung von Klärschlämmen. Ihr Vorteil ist geringerer Stromverbrauch, höherer Abscheidegrad und zumeist ein besseres Entwässerungsergebnis.

Bei organischen Schlämmen ist zu dem die Polymerzugabe unabdingbar. Unsere Servicetechniker passen den Dosiergrad, Zugabezeitpunkt und den Polymertyp Ihren Anforderungen exakt an.


Die von den Hydro Ingenieuren angebotenen Anlagen haben sich seit Jahren bewährt. Wir bieten Durchsätze von 10 bis 200m³/h an.

 

Sie haben noch Fragen im Bereich mobiler Schlamm-Entwässerung?


- dann kontaktieren Sie uns bitte, wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!


Hydro Ingenieure, ihr Partner für mobile Schlammentwässerung